Florilège 2015

Appellation:
AOC Côtes du Rhône

Jahrgang:
2015

Farbe:
Rot

BESCHREIBUNG:
Tiefes Kirschrot mit purpurnen Funken.
Voller roter, knackiger Frucht überrascht die Nase mit einem Hauch grünem Pfeffer und schwarzer Johannisbeere und mit seiner Frische - eine saftige und knackige Mischung.
Leicht und frisch am Gaumen, mit schöner, knuspriger Gerbsäure; ein wahrhaftiger Trinkspass. Ein Wein, den man gerne spontan mit Freunden und Familie teilt.

Rebsorten:
80% Grenache, 20% Syrah

Lagerung:
4 bis 5 Jahre

Weinherstellung:
Traditionell, etwa 15 Tage auf der Maische mit gemäßigter Extraktion. Gärtemperatur maximal 28°C.

Trinktemperatur:
16 - 18°

Passende Gerichte:
Fleischgerichte, Fischgerichte, Kalbsragout, Sauerkraut, traditionelle Wurstplatten, Hartkäse kann auch zum Aperitif gereicht werden.

Kommentar:
Decanter: Silber Medaille

DATENBLATT

Florilège 2015

Madrigal 2015

Appellation:
AOC Côtes du Rhône Villages Visan

Jahrgang:
2015

Farbe:
Rot

BESCHREIBUNG:
Dunkles Kirschrot mit purpurfarbenem Glanz.
Gezeichnet vom Überfluss an reifen Früchten und Gewürzen, etwa Zimt und Sternanis.
Der Wein zeigt sich weich und cremig am Gaumen, mit einem langen, schmackhaften Abgang.

Rebsorten:
70% Grenache, 30% Syrah

Lagerung:
5 bis 6 Jahre

Weinherstellung:
Traditionell, etwa 15 Tage auf der Maische mit gemäßigter Extraktion. Gärtemperatur maximal 28°C.

Trinktemperatur:
16 - 18°

Passende Gerichte:
Coq au Vin, Kalbsleber, Pot au Feu, gebratene Blutwurst, gegrillte Keule, Kottelets vom Lamm.

Kommentar:
Decanter – März 2017 : 90 Punkte – sehr empfehlenswert – Pflaumen – Erdbeeren – Garrigue – eine höchst klassische Nase und eine Frucht, die den ganzen Gaumen erfasst.

DATENBLATT

Madrigal 2015

Madrigal 2016

Appellation:
AOP Côtes du Rhône Villages Visan

Jahrgang:
2016

Farbe:
Rot

BESCHREIBUNG:
Dunkles Kirschrot mit purpurfarbenem Glanz. Ein dichter und intensiver Brombeer- und Heidelbeerduft, untermal von warmen Gewürzen, wie etwa Pfeffer und Zimt, mit Noten von Unterholz. Der Geschmack ist verführerisch, voll und mild, mit einem angenehmen langen, von mineralischer Säure und schönen jungen Tanninen untermalten Abgang.

Rebsorten:
70% Grenache, 30% Syrah

Lagerung:
5 bis 6 Jahre

Weinherstellung:
Traditionell, etwa 15 Tage auf der Maische mit gemäßigter Extraktion. Gärtemperatur maximal 28°C.

Trinktemperatur:
16 - 18°

Passende Gerichte:
Coq au Vin, Kalbsleber, Pot au Feu, gebratene Blutwurst, gegrillte Keule, Kottelets vom Lamm.

DATENBLATT

Madrigal 2016

La Rocaille 2012

Appellation:
AOC Côtes du Rhône Villages Visan

Jahrgang:
2012

Farbe:
Rot

BESCHREIBUNG:
Dunkles, intensives Kirschrot.
Reife, rote Früchte, Pfeffer und Garrigue.
Kräftiger, dichter und weicher Wein, mit abgerundeten Tanninen. Schöner würziger und fruchtiger Abgang ; gute Lagerfähigkeit.

Rebsorten:
80% Grenache, 20% Syrah

Lagerung:
7 Jahre

Weinherstellung:
Nach einer Kaltmaceration vor der Gärphase, bleibt der Wein lange auf der Maische. Die Gärtemperaturen überschreiten dabei nicht 28°C. Zur Herstellung dieser Cuvée wird ausschließlich der Vorlauf verwandt. Der Presswein wird andersweitig verarbeitet.

Trinktemperatur:
16 - 18°

Passende Gerichte:
Rind- oder Lammfleisch, Birnen in Rotwein, Schokoladenkuchen.

Kommentar:
Guide hachette 2016: 1 Stern - blumige Cassis-Note, voll und grosszügig im Mund, seidige Tanninen, mit einem leichten Holz- und Vanilla Ton.

DATENBLATT

La Rocaille 2012

La Rocaille 2014

Appellation:
AOC Côtes du Rhône Villages Visan

Jahrgang:
2014

Farbe:
Rot

BESCHREIBUNG:
Von klarer, dunkleroter Farbe.
Er gibt sein Bouquet zunächst nur zögernd preis: Erst ein paar Kirschen, dann ein wenig Minze und grünen Tee, zum Abschluss Pfefferkuchen.
Er ist ein echter Charmeur, der seine Rundungen und seine Schmackhaftigkeit in den Vordergrund stellt, eine gewisse Frische und seine feinen, schmeichelnden Tannine jedoch nicht verbergen kann. Großzügig liefert er im Abgang ein ganzes Arsenal von Gewürzen, bleibt dabei aber delikat und zuvorkommend.

Rebsorten:
80% Grenache, 20% Syrah

Lagerung:
6 - 7 Jahre

Weinherstellung:
Nach einer Kaltmaceration vor der Gärphase, bleibt der Wein lange auf der Maische. Die Gärtemperaturen überschreiten dabei nicht 28°C. Zur Herstellung dieser Cuvée wird ausschließlich der Vorlauf verwandt. Der Presswein wird andersweitig verarbeitet.

Trinktemperatur:
16 - 18°

Kommentar:
Wine Advocate - Jeb Dunnuck: : 89 Punkte

DATENBLATT

La Rocaille 2014

L'Argentière 2014

Appellation:
AOC Côtes du Rhône Villages Visan

Jahrgang:
2014

Farbe:
Rot

BESCHREIBUNG:
Tiefschwarzes, glänzendes Rot.
Seine intensive Nase führt Sie an einem trägen Sommernachmittag inmitten der mediterranen Garrigue: Cassis und Brombeeren, Rosmarin, Lorbeer und schwarze Oliven.
Samtweich im Mund, mit frischer, gut integrierter Gerbsäure; der Abgang ist überraschend von Pfeffer- und Zedernholzaromen geprägt.

Rebsorten:
80% Syrah, 20% Grenache

Lagerung:
6 - 7 Jahre

Weinherstellung:
Nach einer Kaltmaceration vor der Gärphase, bleibt der Wein lange auf der Maische. Die Gärtemperaturen überschreiten dabei nicht 28°C. Zur Herstellung dieser Cuvée wird ausschließlich der Vorlauf verwandt. Der Presswein wird andersweitig verarbeitet. Der Syrah-Anteil ist während mind. 12 Monate im Holz ausgebaut.

Trinktemperatur:
16 - 18°

Passende Gerichte:
Dieser Wein liebt feine Speisen wie Rindsfilet und Wildfleisch.

Kommentar:
Wine Advocate - Jeb Dunnuck : 88 Punkte

DATENBLATT

L'Argentière 2014

Trilogy 2015

Appellation:
AOC Côtes du Rhône Villages Visan

Jahrgang:
2015

Farbe:
Weiß

BESCHREIBUNG:
Hellgelbes Kleid mit grünem, glänzender Schimmer.
großzügigen Aromen exotischer Früchte: Mandarinen und Bananen, aber auch Litschi, Pfirsich und Birnen.
Die Grenache Trauben machen ihn frisch und saftig, währen die Rundungen und die Weichheit des Weines auf die Roussane Trauben zurückzuführen ist. Das Eichenholz, in dem der Most vergoren wurde, hält sich dezent zurück und gibt dem mineralischen Finale Tiefgang und Würze.

Rebsorten:
Je ein Drittel: Roussanne, Viognier und Weiss Grenache

Lagerung:
3 bis 4 Jahre

Weinherstellung:
Die Ernte findet früh morgens statt, die Trauben werden allmählich gepresst um das Beste aus der Frucht auszudrücken - ohne abbeeren oder mahlen der Beeren. Natürliche Sedimentierung vor der Gärung. Der Weinausbau erfolgt im Inoxtank und 1/3 in grossen Holzfässern.

Trinktemperatur:
10 - 12°

Passende Gerichte:
Die Trilogy verschönert einen Avokado-Grapefruit Salat mit Scampi ebenso wie einen würzigen Ziegenkäse, verfeinert Huhn mit Morchelsauce und vor allem eine gebackene Seezunge mit Mandelbutter.

Kommentar:
Decanter: empfehlenswert

DATENBLATT

Trilogy 2015

© 2017 Domaine Coste Chaude www.domaine-coste-chaude.com | tous droits réservés | agence de communication web et création graphique
Alkoholmissbrauch ist gesundheitsschädigend. Konsumieren Sie ihn in Maßen